Güde Grh480 im TestWir haben den Rangierwagenheber Güde Grh 480 etwas näher unter die Lupe genommen. Wir wollten feststellen, ob dieser Wagenheber hält, was er verspricht. Das lässt sich natürlich nur in einem Praxistest herausfinden. Dabei wollten wir auch sehen, ob es bei diesem Gerät vielleicht versteckte Mängel gibt.

Verpackung und Lieferumfang
Als wir den Rangierwagenheber Güde Grh 480 geliefert bekamen, waren wir zuerst sehr über das recht hohe Gewicht überrascht. Er wiegt 34 Kilogramm. In diesem Fall ist es aber kein Nachteil. Nachdem wir die Verpackung geöffnet hatten, konnten wir feststellen, dass sogar eine Gummiplatte zum Lieferumfang gehört.

Qualität und Verarbeitung
Der Rangierwagenheber Güde Grh 480 ist aus solidem Gusseisen hergestellt. Daher auch das hohe Gewicht. An der Vorderseite befinden sich zwei Rollen aus Metall. Die beiden hinteren Metallräder sind lenkbar. Unser erster Eindruck war, dass die Qualität dieses Wagenhebers sehr hoch ist. Er zeichnet sich deutlich von den Billigangeboten aus den Baumärkten ab. Die Schweißnähte sahen bei dem Modell, das wir testeten, allerdings nicht besonders fachmännisch aus. Das optische Erscheinungsbild spielt bei unserem Test allerdings keine besonders große Rolle. Es handelt sich schließlich um ein Werkzeug, das einen praktischen Nutzen erfüllen soll. Deshalb ist es für uns nur wichtig, dass die Schweißnähte halten.

Ausstattung und Funktionen
Das Wichtigste an einem Rangierwagenheber ist der Hydraulikzylinder. Dieser machte auf uns einen recht soliden Eindruck. Das Hydrauliköl wird mittels mechanischer Handpumpe in den Zylinder gepumpt. Uns fiel dabei auf, dass der Hebel zum Pumpen bei diesem Wagenheber deutlich länger ist als bei anderen Wagenhebern. Dadurch muss beim Pumpen weniger Kraft aufgewendet werden. Das fanden wir sehr gut. Mit diesem Wagenheber können bis zu 2500 Kilogramm angehoben werden. Wir konnten ein solch hohes Gewicht mühelos anheben. Dabei konnten wir die Pumpe einfach mit einer Hand betätigen. Die Hubhöhe beträgt 480 Millimeter. Das reicht völlig aus, um nahezu alle Pkw in ausreichender Höhe zum Radwechsel anzuheben. Wir hätten uns allerdings gewünscht, dass der Wagenheber etwas länger wäre. Wir mussten beim Anheben eines Autos immer sehr nah ans Fahrzeug heranfahren, um den Hebepunkt zu erreichen. Dabei können leicht Beschädigungen an der Karosserie auftreten. Deshalb ist bei der Arbeit mit diesem Wagenheber immer etwas Vorsicht geboten.

Handhabung und Komfort
Das Anheben schwerer Lasten ist mit diesem Rangierwagenheber mühelos möglich. Die Rollen sind so stabil, dass wir trotz einer hohen Belastung noch mit dem Wagenheber rangieren konnten. Wie schon oben beschrieben, war es immer etwas kniffelig, den richtigen Hebepunkt am Fahrzeug zu erreichen. Wir hatten immer etwas Angst dabei, die Karosserie zu verkratzen. Doch wenn der Punkt erst einmal gefunden wurde, war es leicht, das Fahrzeug anzuheben. Sehr vorteilhaft fanden wir, dass bereits ein Gummiteller zur Auflage auf den Wagenheber im Lieferumfang enthalten war. Dieser verhindert, dass Schäden oder Kratzer am Unterboden des Fahrzeugs auftreten. Das Absenken einer Last erwies sich in unserem Test etwas schwierig. Der Pumpenhebel muss dazu in die dafür vorgesehene Aufnahme gesteckt und etwas gedreht werden. Damit wird das Ventil geöffnet, um die Last wieder herabzulassen. Mit dem Hebel die richtige Position zu finden, fanden wir zuerst recht umständlich. Nach einer Eingewöhnungszeit klappte es dann aber auf Anhieb. Ein weiteres Problem war die schlechte Dosierbarkeit des Ventils. Bei unseren ersten Versuchen sank das Fahrzeug viel zu schnell. Es ist schon sehr viel Fingerspitzengefühl erforderlich, um ein aufgebocktes Fahrzeug vorsichtig abzulassen. Nach mehrmaligen Versuchen haben wir es dann aber doch noch geschafft.

Sicherheit
Dieser Wagenheber erfüllt alle Sicherheitsanforderungen. Uns beeindruckte aber insbesondere der große Auflageteller. Dieser ist deutlich größer als bei den meisten anderen Wagenhebern. Dadurch liegt eine Last stets mit einer großen Fläche auf. Die relativ breiten Rollen fanden wir ebenfalls sehr gut. Sie ermöglichen einen sicheren Stand des Wagenhebers. Wir fanden es auch gut, dass der Güde Grh 480 insgesamt sehr breit ist. Somit besteht keine Gefahr des Umkippens. Während unseres Tests haben wir viele unterschiedliche Lasten in verschiedenen Höhen angehoben und wieder abgelassen. Wir konnten keine Sicherheitsmängel feststellen. Unsere aufgebockten Fahrzeuge standen stets sicher.

Vorteile
+ Hohe Hubkraft
+ Stabile Ausführung
+ Große Hubhöhe
+ Großer Auflageteller
+ Gummiplatte im Lieferumfang
+ Leichte Handhabung

Nachteile
– Ventilsteuerung erfordert Fingerspitzengefühl
– Wagenheber ist recht kurz

Fazit
Bei unserem Test sind wir zu dem Schluss gekommen, dass der Rangierwagenheber Güde Grh 480 eine hohe Stabilität hat. Mit diesem Wagenheber können Fahrzeuge und andere Lasten mit einem Gewicht von bis zu 2500 Kilogramm mühelos angehoben werden. Aufgrund des langen Pumpenhebels ist es sehr leicht, schwere Lasten anzuheben. Der große Auflageteller, mit der im Lieferumfang enthaltenen Gummiplatte und die breiten Laufrollen sorgen für eine ausreichende Sicherheit. Das Preisleistungsverhältnis finden wir völlig in Ordnung. Beim Herablassen der Last wird ein wenig Gefühl benötigt. Doch nach einigen Versuchen hatten wir es herausgefunden und konnten problemlos damit arbeiten.

Unsere Bewertung: Note 5


<< zum Wagenheber Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Wagenheber Bestseller